zurück
Entschädigung für öffentlich-rechtliche familienergänzende Betreuung
22.2.2021
Der Bundesrat hat die Botschaft zur Änderung des Covid-19-Gesetzes verabschiedet. Die Anpassungen betreffen auch die familienergänzende Betreuung. Auch die von der öffentlichen Hand geführten Organisationen werden für ihre Ausfälle entschädigt und erhalten nachträglich 20 Mio. Franken.
Informationen CoronavirusEntschädigung für öffentlich-rechtliche familienergänzende Betreuung
Schulung Bildungsverordnung FaBe 2021
9.2.2021
Die revidierte Bildungsverordnung (BiVo) FaBE tritt 2021 in Kraft. Die OdA Gesundheit und Soziales Graubünden bietet dazu am Mittwoch, 24. Februar 2021 kostenlos eine Schulung an (mittels Zoommeeting).
KursausschreibungSchulung Bildungsverordnung FaBe 2021
Treffen im öffentlichen Raum mit maximal 5 Personen
25.1.2021
Die Vorgabe der Beschränkung von Menschenansammlungen im öffentlichen Raum auf 5 Personen kommt gemäss BAG und kibesuisse in der familienergänzenden Betreuung nicht zur Anwendung. Auch Aktivitäten im Freien mit Kindern sind somit (unter Einhaltung der geltenden Schutzkonzepte) auch mit mehr als 5 Personen zulässig.
Treffen im öffentlichen Raum mit maximal 5 Personen